Selbstoptimierung - Anspruch auf das Dauerglück

Selbstoptimierung - Anspruch auf das DAuerglück

Glücklich sein ist angesagt. Wer glücklich ist hat offenbar etwas richtig gemacht! Alles könnte doch so schön sein! Wenn ich nur dieses oder jenes erreiche, an mir ARBEITE, dann rückt das Glück in greifbare Nähe…

 

Wie sieht Ihre Idealvorstellung vom eigenen Leben aus? Was hält Sie noch davon ab, Ihr vermeintliches optimales Selbst zu leben? Endlich abnehmen, den Traumpartner finden, mehr Geld verdienen, eine schlechte Gewohnheit ablegen, gesünder leben?

Machbarkeitswahn

Andere schaffen das doch auch! Trotz Stress, Job und Kindererziehung top aussehen. Karriere und Erfolg plus glückliche Beziehung. Vorzeigefamilie, Traumhaus, Traumauto, Traumurlaub. Erfolgreich sein und den Erfolg total stylish genießen, mit tollen Freunden die sich bedingungslos für einen freuen…

 

Ich erhalte (vielleicht aufgrund meines Berufs) besonders viele Angebote zum Thema Selbstoptimierung: Ängste überwinden, den inneren

Schweinehund besiegen, an der Kommunikation arbeiten, Strategien für ein glücklicheres Leben, usw.

 

Auf den ersten Blick wirkt das oft wie ein Hoffnungsschimmer. Ich kann was tun! Erfolg ist machbar! Glück ist machbar! Das stimmt aber leider nur zum Teil...

 

Machbarkeitswahn und ständige Aufforderungen zur Selbstoptimierung führen uns die eigenen Unzulänglichkeiten schonungslos vor Augen. Die Botschaft lautet: da geht noch mehr! Du bist nicht so wie du sein sollst! Werde eine bessere Version von dir selbst! Kein Wunder dass du nicht glücklich bist, so wie du das angehst! Ändere dich!

Der Hype um das glückliche Leben

Dauerglück ist ein Konstrukt. Glückliche Momente sind kostbar, etwas Schönes, Erhebendes. Glück ist etwas, das die Sternstunden unseres Lebens ausmacht. Lassen Sie sich nicht dazu verleiten, sich selbst in Frage zu stellen, weil sich der vermeintlich normale Zustand des absoluten Glücks nicht dauerhaft erreichen und halten lässt!


GLÜCK

 

 

Das Streben nach Glück ist so alt wie die Menschheit.

 

Wer möchte nicht glücklich sein? Die Annahme, wir könnten irgendwann ganz sicher in einer selbst erschaffenen Zukunft voller Glück und Erfolg ankommen, lässt uns immer weiter nach Selbstoptimierung streben.

 

Eine sichere Formel für das Unglücklichsein ist der Wunsch, ständig glücklich zu sein.

 

 

 


Auch wenn es banal klingt: Probleme sind normal! Nicht gut, aber NORMAL. Jemand ist ungerecht oder provoziert Sie? Sie versäumen oder vermasseln einen wichtigen Termin? Sie haben Konflikte mit dem Partner, Kollegen oder Freunden? Alles ganz normal – nervig, aber normal.

 

Wenn Sie an sich arbeiten wollen – super! Damit erreichen Sie beispielsweise, dass Sie mit Problemen besser umgehen können. Sie lernen sich selbst anzunehmen, weniger zu verurteilen, Ihre Träume zu leben und vieles mehr.

Sie sind in Ordnung!

Vielleicht nicht perfekt, nicht moralisch über allem stehend, nicht unfehlbar - jedoch auf Ihre Weise sehr wertvoll, beachtenswert und absolut einzigartig!

 

Die eigene Persönlichkeit mit allen Facetten zu entdecken, anzuerkennen und positive wie negative Eigenschaften zu integrieren ist ein Prozess der Selbstannahme. Der Weg zum ICH.  Situationen dürfen damit leichter werden, Verletzungen können heilen und es werden positive Veränderungen angestoßen.

 

Selbstoptimierung kann bis zu einem gewissen Punkt weiterhelfen und dazu beitragen, ein glücklicheres Leben zu führen. Machen Sie es sich jedoch nicht zum Ziel, Ihren Wesenskern zu verbiegen, besser zu funktionieren und negative Eigenschaften zu beseitigen. Selbst wenn das gelingt (und das tut es fast nie), für gewöhnlich lässt uns das dem Glück keinen Millimeter näher kommen.

 

Ein bisschen Selbstoptimierung darf natürlich sein und kann auch Spaß machen – aber tun Sie es mit Realitätssinn, und tun Sie es für sich!

 

Alles Liebe!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0