Meine Blockade gehört mir! Der Sinn von Blockaden und warum sich das Auflösen lohnt

Meine Blockade gehört mir! - Der Sinn von Blockaden und warum sich das Auflösen lohnt

Blockaden auflösen klingt super – will ich haben! Dann kann ich x, y oder z endlich in Angriff nehmen, dann geht es mir besser, dann bin ich endlich frei!

 

So oder so ähnlich ticken viele Menschen. Die Versprechen von Energetikern, Coaches, Therapeuten und Trainern sind teilweise aber auch wirklich zu verlockend… endlich LOSLASSEN! Den ganzen BALLAST abwerfen! Sich durch nichts mehr aufhalten lassen! Endlich frei!

 

Doch Moment mal… geht das wirklich so einfach? Und macht das Sinn? Und wenn die Blockade weg ist – WAS DANN?

Strategische Blockaden - ganz schön clever

Ihr Geist, Ihre Seele und Ihr Körper sind intelligent. Sie können davon ausgehen, dass von Ihrem inneren Selbst ALLES unternommen wird, um Sie vor körperlichen, seelischen und psychischen Schäden zu bewahren und zu schützen. Immer. Zuverlässig wie ein Uhrwerk. Manchmal schießen wir dabei über das Ziel hinaus. Vielleicht ist die in einer Notsituation gewählte „Strategie“ Ihres Körpers, Ihrer Seele oder Ihres Geistes nicht optimal oder nachhaltig. Aber Sie können sicher sein – das was Sie sich im Laufe Ihres Lebens an Blockaden, Vermeidungsverhalten, Mustern, Verhaltensweisen, etc. angeeignet haben, hatte irgendwann mal einen Sinn und hat Ihnen geholfen! Es war notwendig und wichtig.


            

             Was ist eine Blockade?

 

  • Aus energetischer Sicht sind Blockaden Störungen des inneren Gleichgewichts
  • Blockaden können zum Hindernis für die eigene Entwicklung, Leistung oder Reaktion werden. Auf dieser Ebene nehmen Menschen sie am ehesten wahr
  • Blockaden haben unterschiedliche Ursachen, Ausprägungen und Auswirkungen

 


Hit early and hard

Oft gehen wir dabei nach der Devise „hit early and hard“ vor. Das heißt wir reagieren rasch und vor allem relativ heftig auf ein Ereignis. Das kann ein Schock sein oder eine Abwehrreaktion, die uns buchstäblich lähmt und erstarren lässt. Oder uns zum Ausrasten, zum Abwiegeln, zum Gegenangriff aktiviert. Dabei blenden wir gewisse Dinge aus, um im gegenwärtigen Moment nicht umzukippen und die Situation erstmal irgendwie zu überstehen.

 

eine Blockade entsteht

Stellen Sie sich vor Sie sind in einer Besprechung, und Ihr Vorgesetzter fällt Ihnen ins Wort und lässt Sie in diesem Moment ziemlich inkompetent aussehen. Je nach Typ und Konstitution reagiert hier jeder Mensch anders. Nehmen wir einmal an Sie sind erst einmal perplex, beschämt und sprachlos. Für manch Einen ist das keine große Sache, aber Ihnen war diese Situation dermaßen unangenehm! Das beschäftigt sie noch lange – und hinterlässt Spuren…

 

Da Sie ohnehin nicht gerne vor anderen sprechen wird Ihnen das eine Lehre sein! Sie haben vielleicht schon als Kind die Erfahrung gemacht, sich lieber im Hintergrund zu halten um nicht „aufzufallen“. Auch damals ist man Ihnen „über den Mund gefahren“ als Sie sich geäußert haben. Hat Ihr Argument weggewischt, Sie nicht ernst genommen, lächerlich gemacht oder scharf zurecht gewiesen. Sie können sich vielleicht nicht mal daran erinnern…  ein Grundstein war damit jedenfalls gesetzt.

 

Der Schock legt sich, der Alltag geht weiter, jedoch bleibt etwas zurück. Das was danach kommt sind Ihre persönlichen, präventiven Maßnahmen: Eine Blockade entsteht bzw. tritt (wieder) in Erscheinung, vergrößert sich oder lebt neu auf. Diese Blockade soll Sie davor schützen, wiederholt in solche Situationen zu kommen – und das tut sie! Das ist der Sinn von Blockaden! Besonders als Kind war das eine wirkungsvolle Strategie. Sie hat Schmerz vermieden und Ihr Leben erleichtert, zumindest ein klein wenig.

 

Im Hier und Jetzt ist diese Blockade allerdings nicht mehr ganz so hilfreich… Und obendrein blockiert sie Sie auf mehreren Ebenen, bringt Sie um Ihre Lebensfreude, Ihre Gelassenheit oder Ihre Souveränität. Es ist sogar möglich, dass Sie erst recht immer wieder damit konfrontiert werden – denn Sie möchten sich weiterentwickeln und wissen unbewusst, um wieviel Lebensqualität Sie sich bringen, wenn Sie den Kopf in den Sand zu stecken. Doch eingeprägte Muster können ganz schön hartnäckig sein…

 

kann man Blockaden wirklich loswerden?

Um eine Blockade wirklich loszuwerden ist die Arbeit an Selbstbild, Selbstverständnis und Selbstwert der Grundstein. Ohne ganzheitlich an die Sache heranzugehen, macht ein Auflösen wenig Sinn bzw. gelingt nicht – das merken Sie bald selber.

 

Blockaden haben durchaus ihre Berechtigung - Sie haben sich diese nicht ohne Grund zugelegt. Die Blockade hat eine Funktion und ist stark eingeprägt in Ihr Unterbewusstsein. Die daraus resultierenden Verhaltensweisen sind ein (vermeintlicher) Teil Ihrer Persönlichkeit. Sie haben sich mit Ihrem „So-sein“ lange Zeit identifiziert. Und auch die schönsten Veränderungen können anfangs ungewohnt sein... Blockaden aufzuspüren und zu lösen erfordert daher viel Feingefühl und Know-How.

 

Es gilt auch genau hinzusehen, was sozusagen „danach“ kommt. Was passiert mit der neuen Freiheit, wie gehen Sie damit um? Wie kann es jetzt weitergehen?

Die Seele ist kein Wühltisch!

Die Auseinandersetzung mit den eigenen Blockaden, Ängsten und Verhaltensweisen lohnt sich immer. Es ist dazu jedoch nicht nötig, in der Vergangenheit herumzuwühlen und alle möglichen unangenehmen, schmerzvollen, demütigenden Erlebnisse wiederholt durchzukauen und zu durchleben, sie zu analysieren und bis ins Detail aufzudröseln. Davor scheuen sich viele Menschen – völlig zu Recht!

 

Der Vorteil an energetischer Arbeit ist, dass alle Informationen in Ihrem Energiefeld gespeichert sind. Alles was Ihnen jemals widerfahren ist – sei es in diesem Leben oder anderswo – ist verfügbar. Es ist daher möglich, äußerst behutsam damit umzugehen und daran zu arbeiten.

 

Ihre Seele weiß sehr genau, was sie „freigeben“ kann und möchte. Und keine Angst – sie ist dabei ambitionierter als Sie es sich vielleicht vorstellen! Wie gesagt, Ihr Körper, Ihr Geist, Ihre Seele sind intelligent. Diese Intelligenz macht sich Energiearbeit zu Nutze, daher ist sie auch so effektiv und heilsam. Es ist Ihr Weg und Sie können das! Mit etwas professioneller Unterstützung helfen Sie sich selbst und damit auch Ihrem persönlichem Umfeld.

Endlich Frei

Wenn es gelingt, eine Blockade aufzuspüren, sie anzusehen, anzuerkennen und zu verstehen, um schließlich Abschied zu nehmen davon und sie aufzulösen, dann ist das einfach unbeschreiblich. Das Gefühl des Ankommens, des Verstehens, des Sich-Selbst-Annehmens gibt Zuversicht und Kraft. Blockaden zu lösen bringt tatsächlich innere Freiheit! Wenn es behutsam und richtig gemacht wird, ist es einfach nur erhebend und befreiend.

 

Auf den (manchmal etwas mühsamen) Weg davor blickt man mit innerer Zufriedenheit, Freude und einem Lächeln zurück. Und fragt sich was zum Geier man eigentlich so lange gemacht hat mit all dem Ballast ;-) Andererseits entwickelt man ein tieferes Verständnis für sich selbst, für den eigenen Lebensweg, für das was war, was ist und was noch kommt.

 

Nicht alle Blockaden müssen immer gleich weg – es war vielleicht einige Zeit ganz schön clever, hilfreich und bequem sie zu haben. Aber die die wir wirklich loswerden wollen und sollen – die nehmen wir uns vor! Versprochen!

 

Alles Liebe!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0